Kleingedrucktes...

Oft kommt es anders als man denkt: Bitte beachten Sie unsere Stornobedingungen in den AGBs. Wir empfehlen zudem den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Stand Januar 2019

 

GELTUNG DER AGB

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen beruhen auf Schweizer Recht und sind integrierter Bestandteil des

Vertrages zwischen JUCKERs Hotel Restaurant KLG und dem Veranstalter. Als Grundlage dient die Reservationsoder

Auftragsbestätigung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als akzeptiert, sofern die Parteien sie

ausdrücklich oder stillschweigend anerkennen. Änderungen und Nebenabreden sind nur wirksam, wenn sie von

uns schriftlich bestätigt werden.

 

PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Die Preise werden in der Offerte festgelegt. Die Mehrwertsteuer ist inbegriffen. Der Gast ist verpflichtet, im Normalfall bar oder mit Kreditkarten zu bezahlen. Ein Bezahlung per Rechnung ist ab CHF 300.00 möglich, der ganze Betrag ist per sofort fällig. Wir behalten uns vor, Vorauszahlungen zu verlangen. Wenn der Gast die Zahlungsbedingungen nicht erfüllt, sind wir berechtigt, Schadenersatz zu verlangen. Hält der Gast die Zahlungstermine nicht ein, hat er ohne Mahnung vom Zeitpunkt der Fälligkeit an einen Verzugszins zu entrichten, der vier Prozent über dem jeweiligen Diskontsatz der Schweizerischen Nationalbank liegt.

 

ANLÄSSE UND SEMINARE

Die Reservierung von Räumlichkeiten und Veranstaltungen (Seminare, Anlässe) wird mit unserer schriftlichen oder mündlichen Bestätigung bindend. Gebuchte Räume stehen dem Gast nur zum vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Eine Inanspruchnahme der Räume oder eine längere Aufenthaltdauer in den Räumen benötigt unsere vorherige Genehmigung.

 

TEILNEHMERZAHL

Als Grundlange gilt die von uns mit dem Anlassblatt bestätigte Personenzahl. Die Personenzahl, welche uns 48 Stunden vor dem Anlass schriftlich gemeldet wird, gilt als verbindlich und wird in Rechnung gestellt. Gibt es beim Anlass selbst noch eine Abweichung, wird die bestätigte Personenzahl verrechnet. Bei Banketten werden vor Ort geänderte Menus (Allergien, Vegetarier, Religion) zusätzlich berechnet.

 

ANNULLATIONEN VON SEMINARVERANSTALTUNGEN UND EVENTS

Tritt der Veranstalter vor dem Anlasstermin vom Vertrag zurück, behalten wir uns das Recht auf Verrechnung der vereinbarten Leistung, entsprechend dem Zeitpunkt der Absage vor. Es gelten die folgenden Fristen:

 

bis 50 Tage vor Veranstaltungstermin: keine Kostenfolge

· 49 bis 40 Tage: 30% der vereinbarten Leistung

· 39 bis 30 Tage: 50% der vereinbarten Leistung

· 29 bis 14 Tage: 75% der vereinbarten Leistung.

· 14 bis 7 Tage: 90% der vereinbarten Leistung

· 6 bis 0 Tage: 100% der vereinbarten Leistung

 

Der Rechnungsbetrag wird wie folgt berechnet: Vereinbarte Leistung mal vorgesehene Personenzahl. Sollte die Möglichkeit der Weitervermietung der gebuchten Räumlichkeiten bestehen, entfällt der oben berechnete Betrag. Vereinbarte Sonderleistungen wie Dekorationen und Unterhaltung etc., die infolge der Absage nutzlos werden, sind in jedem Fall zu vergüten. Abbrennen von Feuerwerken oder unnötigen Lärmemissionen auf dem Areal sind verboten. Haben wir Anlass zu der Annahme, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf unseres Hauses zu gefährden droht, so sind wir berechtigt, die Veranstaltung entschädigungslos abzusagen.

 

ANNULLATIONEN VON HOTELRESERVIERUNGEN

a) Annullationen bei individuellen Hotelreservierungen

· bis 3 Tage (72 Stunden) vor Anreise: keine Kostenfolge

· spätere Annullierung: 100% der vereinbarten Leistung.

Kann das Zimmer anderweitig vermietet werden, sehen wir gerne von einer Rechnungsstellung ab.

 

b) Annullationen bei Gruppen (ab 5 Zimmer)

Wir bitten Sie, uns wesentliche Änderungen Ihrer Reservation möglichst frühzeitig und schriftlich

mitzuteilen. Wird die Reservation vollumfänglich abgesagt, ohne dass wir dies zu vertreten haben, ist

grundsätzlich folgende Annullationspauschale geschuldet:

· 30 bis 15 Tage: 25% der vereinbarten Leistung

· 14 bis 5 Tage: 50% der vereinbarten Leistung

· 4 bis 0 Tage: 100% der vereinbarten Leistung

 

VERLÄNGERUNG

Ab Mitternacht erhalten unsere Mitarbeiter einen obligatorischen Nachtzuschlag. Wir berechnen dafür CHF 150.00 pro angebrochene Stunde. Eine Verlängerung ist bis max. 02.00 Uhr möglich (letzte Getränkebestellung 01.30 Uhr)

 

HAFTUNG

Die Versicherung von mitgebrachten Ausstellungsgegenständen obliegt dem Veranstalter. Wir können für abhanden gekommene oder beschädigte Gegenstände keinerlei Verantwortung übernehmen. Für alle Beschädigungen oder grobe Verschmutzung der Räume, des Mobiliars und der technischen Hilfsmittel ist der Veranstalter haftbar. Wir lehnen jegliche Verantwortung für Diebstahl und Beschädigung von mitgebrachten Objekten, Kleidern und Materialen ab.

 

MITBRINGEN VON SPEISEN UND GETRÄNKEN

Speisen und Getränke sind von uns zu beziehen. In Sonderfällen kann vorbehältlich einer Servicegebühr bzw. Korkengeld (CHF 35.00 / 7dl-Flasche) oder eine anderweitige schriftliche Vereinbarung getroffen werden.

 

ANWENDBARES RECHT / GERICHTSSTAND

Auf Reservationsvereinbarungen samt Allgemeinen Bedingungen und allfälligen Zusatzvereinbarungen sowie auf die auf deren Grundlage geschlossenen Verträge ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Differenzen aus den vorliegenden Geschäftsbedingungen ist Tägerwilen.

 

 

Hinweis zur Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Unsere AGBs zum Download